In 11 Schritten zur erfolgreichen Facebook Seite ohne Geldeinsatz - Unter Schritt 3 gibt's ein paar Unterpunkte ;)


Facebook (-Marketing) macht man nicht einfach nur nebenbei. Es verlangt Einsatz und Aufwand. Wenn es gut gemacht wird, kann es sehr geschäftsfördernd wirken. Schlecht gemacht ist es einfach nur eine Verschwendung von Ressourcen. Für mich ist es eine wunderbare Möglichkeit mit Menschen in Kontakt zu treten und das Vertrauen meiner potentiellen Kunden zu erlangen.


Es wird viel zu diesem Thema geschrieben und es gibt sehr hilfreiche Facebookgruppen dazu. Ich gebe Ihnen hier eine Roadmap, mit sofort umsetzbaren Schritten, an die Hand. Mein Rat an Sie lautet aber: Vertiefen Sie ihr Wissen, lesen gute Artikel und auch Bücher zu diesem Thema, außerdem sollten Sie sich unbedingt mit anderen austauschen. Ich baue im Moment gerade eine Facebookgruppe zur Unterstützung von UnternehmerInnen auf. Ich würde mich sehr freuen wenn Sie dazu kommen! Hier gehts zur Gruppe: Online-Tipps für Offline-UnternehmerInnen

Genug der Vorrede hier kommen die 10 Schritte:


1. Überlegen Sie sich genau was Sie mit Facebook erreichen möchten und wer Ihre Zielgruppe ist.

Sagen Sie bitte auf keinen Fall ALLE, denn wenn Sie alle ansprechen wollen, wird niemand Sie hören.


2. Verstehen Sie wie Facebook funktioniert.

Die Bedeutung Ihrer Seite und Ihrer Beiträge wird mit dem Edgerank gemessen. Er setzt sich zusammen aus Affinity = Die Beziehung zwischen Sender und Empfänger, Weight = Gewicht/Relevanz des Beitrages und Time = Die Verfallszeit von Beiträgen/Neuigkeiten. Lesen dazu auch den Artikel So funktioniert Facebook...

3. Geben Sie sich richtig Mühe beim Erstellen Ihrer Facebook Seite.

Hier finden Sie die entscheidenden Punkte, die Sie Schritt für Schritt abarbeiten sollten damit Ihre Seite wirklich optimal für Sie arbeiten kann:


  • Schreiben Sie einen gut durchdachten Kurzbeschreibungstext in dem Sie Ihren Fans sagen was sie auf Ihrer Seite erwarten können. Außerdem sollten Sie einen Link einfügen (Handlungsaufforderung). Der Ziel-Link hängt ganz davon ab was Sie erreichen möchten. Wohin sollen Ihre Fans? Zum Shop, zur Newsletter-Anmeldung oder zu einer Ihrer Dienstleistung (von Ihnen)…?
    Sie können ihn im Tab - Info bearbeiten.

    Meiner eigener lautet:
    Du erfährst hier, wie Du via Internet neue Kunden gewinnen und bestehende Kunden noch zufriedener machen kannst, um so mehr Umsatz zu generieren. Bleibe auf dem Laufenden und hol Dir gleich den GRATIS Facebook Kurs. http://bit.ly/dggratis


    Es ist nicht leicht so viele relevante Information in 255 Zeichen unterzubringen, aber versuchen Sie es. Achten Sie aber darauf hier nicht zu verkaufen! Bieten Sie Informationen oder etwas Kostenloses an und erklären Sie warum Ihnen ein potentieller Fan folgen sollte.

    Dieser Text ist für Facebook selbst sehr wichtig!

 


  • Sorgen Sie für ein rechtssicheres Impressum. Sie können es im Tab - Info bearbeiten. Es muss enthalten:

    • Name / Firma und eine ladungsfähige Adresse (also kein Postfach)

    • Eine vertretungsberechtigte natürliche! Person

    • E-Mail-Adresse

    • Firmenbuchnummer - wenn vorhanden

    • Gerichtsstand

    • Gewisse Branchen haben besondere Angabepflichten (Diese sind Ihnen dann aber sicher bekannt.)

    • Falls vorhanden: Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

    • Die Angabe der Telefonnummer ist nicht zwingend erforderlich, wenn auf elektronische Kontaktaufnahme(r) in angemessener Zeit reagiert wird

 


  • Wählen Sie einen treffenden aussagekräftigen Seitennamen. Oft wird es ganz einfach der Name der Firma sein. Manchmal kann es aber auch ein anderer sein, zum Beispiel der eigene oder die URL oder Name plus Slogan. Sie müssen nicht schon mit dem Namen alles erklären, dazu gibt es auf Facebook noch andere Möglichkeiten.
    Ich habe kürzlich meinen Namen in den Seitennamen integriert, weil mir aufgefallen ist, dass ich sehr anonym agiert habe und das ist für den Beziehungsaufbau, den wir ja auf Facebook anstreben, nicht förderlich. Hier finden Sie die Facebook Richtlinien zum Seitennamen.

 


  • Der Benutzername bezeichnet Ihre Facebook URL und sieht standardmäßig so aus: www.facebook.com/Seitenname-65406540650654 Um diese in eine ansprechendere Form zu bekommen, damit man sie gut teilen kann, beantragen Sie sie unter Info - Benutzername beantragen.

    Darauf sollten Sie beim Benutzernamen achten:

    • Er sollte leicht merkbar sein,
    • und möglichst kurz.
    • Mit Punkten kann man Wörter trennen.
    • Achtung: Mit dieser Änderung ändert sich der Link zu Ihrer Facebookseite! Das ist relevant, wenn Sie sie schon irgendwo angegeben haben. (Webseite, Signatur, Visitenkarte)
    • Bei weniger als 25 Fans kann es sein, dass die Änderung noch nicht möglich ist. Haben Sie etwas Geduld.

Kurz erklärt: Der Unterschied zwischen Seiten- und Benutzername ist, dass der Seitenname jener ist unter dem Sie auf Facebook auftreten und der Benutzername die URL ist, die Interessenten direkt auf Ihre Facebook-Seite führt.

 

 


  • Der Tab - Info ist ganz entscheidend. Bitte vervollständigen Sie darin alle Ihre Angaben. Der Punkt Story gibt Ihnen noch die Gelegenheit mehr über sich und Ihr Angebot zu erzählen. Dieser Text ist auch entscheidend für Ihre Auffindbarkeit auf Facebook und bei Google. Am besten verwenden Sie Wörter oder Wortgruppen, die ein potentieller Kunde eingeben würde um Sie zu finden.

 


  • Geben Sie Ihrer Seite ein einheitliches Bild. Überlegen Sie welche Farben und Schriften Sie verwenden möchten. Zum Gestalten der Titelbilder und von Grafiken kann ich das kostenlose Programm Canva sehr empfehlen.

 


  • Ihr Titelbild sollte für Sie arbeiten. Es sollte dem Besucher sofort vermitteln worum es geht bzw. ihn vielleicht sogar gleich zu einer Handlung auffordern. Das Maß des Titelbildes ist 828 x 315, in diesem Format finden Sie bei Canva viele Vorlagen. Eventuell wird es aber so auf mobilen Endgeräten nicht ideal dargestellt, darum würde ich ein Bild 828 x 475 Pixel empfehlen. Sie können bei Canva auch individuelle Abmessungen verwenden.

 


  • Das Profilbild sollte gut gewählt werden. Es ist deshalb so wichtig, weil man es immer sieht. Am persönlichsten ist sicherlich ein Foto von Ihnen. Sie könnten aber auch Ihr Logo oder einen Teil davon verwenden.

 


  • Richtig Eindruck macht natürlich ein Video. Ein solches können Sie einfach mit dem Handy oder einer Kamera aufnehmen. Sie könnten aber auch das kostenlose Programm „Adobe Spark“ verwenden um eine Präsentation Ihres Geschäftes oder Ihrer Philosophie zu erstellen. Idealerweise sollte es zwischen 1 - 5 Minuten lang sein.

  • Auf Ihrer Seite links befinden sich die Tabs. Um die Anordnung Ihren Bedürfnissen anzupassen, gehen Sie rechts oben auf Einstellungen - danach links auf Seite Bearbeiten und dort können Sie die Tabs per “Drag & Drop” verschieben und so neu anordnen.

  • Im Bereich Video können Sie ein empfohlenes Video festlegen. Es wird dann prominent auf Ihrer Seite im Infobereich angezeigt.

 


  • Ich finde es immer schade, wenn ich auf private Profile komme... von denen ich weiß, dass es auch eine Seite gibt, ich finde aber dort keinen Hinweis darauf. Darum gehen Sie bitte in Ihr Profil und wählen Sie im Bereich Info „Arbeit und Ausbildung“ aus und fügen Sie Ihre Facebook-Seite als Arbeitsplatz hinzu. Sie können auch Ihren Steckbrief mit Beschreibung ausfüllen. Ich habe unter “+Beschreibe Dich” folgendes eingefügt: „Leidenschaftliche Webdesign & Marketing Expertin. Ich verhelfe Dir zu mehr Geschäftserfolg im Netz“.

 


  • Fügen Sie empfohlene Seiten hinzu. Indem Sie auf einer beliebigen Seite unter dem Titelbild auf die drei Punkte klicken und “Als Deine Seite mit Gefällt mir markieren” auswählen. Drei dieser Seiten erscheinen auf Ihrer Seite rechts unter “Seiten, die dieser Seite gefallen” Wählen Sie hier Seiten, die Sie absolut empfehlen würden, die gut zu Ihrem Thema passen und solche, die Sie unterstützen möchten. Seien Sie hier nicht wahllos. Ihre “Gefällt mir”-Angaben als Seite sind öffentlich! Sie können unter Einstellungen - Empfohlen auswählen welche 3 prominent präsentiert werden sollen.

  • Unter Ihren “Gefällt mir” Angaben auf der rechten Seite findet sich noch ein sehr praktischer Menüpunkt: “Seiten-Feed anzeigen”. Mit einem Klick darauf gelangen Sie zu den Beiträgen der Seiten die Sie mit Ihrer Seite geliked haben. Das ist insofern praktisch, als dass Sie von hier aus gut deren beste Beiträge teilen können. Das ist ein tolles Service für Ihre Fans und verschafft Ihnen mehr Reichweite, außerdem macht es wahrscheinlicher, dass auch Ihre eigenen Beiträge von anderen geteilt werden.

 


4. Machen Sie einen Redaktionsplan.

Ganz wichtig ist es regelmäßig zu posten. Idealerweise täglich, aber keinesfalls weniger als 3x pro Woche. Um bei diesem hohen Bedarf an guten Beiträgen nicht in die Verlegenheit zu kommen und nicht zu wissen was man posten soll, ist ein Redaktionsplan extrem hilfreich. Auch bei seiner Erstellung hilft Regelmäßigkeit, zum Beispiel montags ein Zitat, dienstags Neuigkeiten aus der Branche, mittwochs etwas Interaktives, usw.


5. Nutzen Sie die „Planen-Funktion“ und erstellen Sie Ihre Beiträge im Voraus.

Neben dem Veröffentlichen-Button finden Sie ein kleines Dreieck, das nach unten zeigt, wenn Sie diesen anklicken finden Sie die Funktion.

 


6. Um den idealen Zeitpunkt zum Posten zu finden nutzen Sie am besten Ihre Statistiken.

Unter Statistiken - Beiträge - Wann Ihre Fans online sind finden Sie ein Diagramm, dass Ihnen genau das zeigt. Es ist gut einen Zeitpunkt zu wählen an dem der Graph beginnt zur Spitze hin anzusteigen.

 


7. Nutzen Sie Erfahrungswerte.

Unter Statistiken - Beiträge - Beitragsarten sehen Sie welche Form - Video, Foto, Status oder Link - am erfolgreichsten war und darunter finden Sie alle Ihre veröffentlichten Beiträge. Schauen Sie sich genau an was gut funktioniert hat und versuchen Sie dies zu wiederholen und streichen Sie Dinge, die nicht funktioniert haben.


8. Beherzigen Sie die 9:1 Regel.

Nur einer von zehn Ihrer Beiträge sollte explizit werblich sein. Die anderen 9 sollten Sie ganz klar auf die Nutzerzufriedenheit ausrichten. Posten Sie Interessantes, Nützliches, Stimmungsvolles oder Humorvolles. Jedenfalls Dinge, die zum Liken und Teilen animieren. Lesen dazu gerne auch meine anderen Beiträge So funktioniert Facebook… und Facebook funktioniert nicht für jeden…

9. Interagieren Sie mit Ihren Fans.

Antworten Sie auf Kommentare und markieren Sie diese auch mit “Gefällt mir”. Antworten Sie so rasch wie möglich auf Nachrichten, die Sie über Ihre Seite erhalten.

10. Die Nummer 10 ist eine "Goldene Regel"!

Kommentieren, Liken und teilen Sie! Nur wenn Sie Facebook so nutzen wie es gedacht ist, werden Sie Reichweite erzielen. Wenn Sie nur Beträge posten ohne jemals bei anderen zu liken oder deren Beiträge zu teilen, wird das auch bei Ihnen niemand machen. Engagieren Sie sich. Treten Sie Gruppen bei, stellen Sie Fragen und beantworten Sie welche. Seien Sie herzlich, aufgeschlossen und hilfreich. Treten Sie authentisch auf.

11. Nutzen Sie den Messenger.

Facebook misst ja - wie bereits erwähnt - die Beziehungen und in solchen spielen private Nachrichten eine große Rolle. Den Menschen, mit denen Sie schreiben, werden Ihre Beiträge mit ziemlicher Sicherheit angezeigt. Aber es muss wirklich eine Konversation sein! Bombardieren Sie die Leute auf keinen Fall mit reinen Werbebotschaften auf die Sie keine Antwort erhalten. Facebook merkt das und Sie machen sich unbeliebt.

12. Schalten Sie Werbung!

Dieser Punkt widerspricht dem Titel dieser Aufzählung gehört hier aber unbedingt noch hin. Facebook bietet die Möglichkeit zu vergleichsweise niedrigen Preisen extrem zielgenau zu werben. Das macht aber, meines Erachtens, erst wirklich Sinn, wenn Sie Ihre ersten Erfahrungen auf Facebook gesammelt haben. Sie werden ein Gefühl für gut funktionierende Beiträge bekommen und Erfolge verbuchen, die nicht erkauft sind. Das stärkt das Selbstbewusstsein und diese Erfahrungen verhindern auch, dass Sie Geld mit Werbung verbrennen, die auf Facebook nicht funktionieren kann. Die FacebookAds - so werden die Werbeanzeigen genannt - sind ein ganz eigenes Kapitel und würden hier den Rahmen sprengen. Ich werde sicher noch etwas zu diesem Thema veröffentlichen, aber wenn Sie verständlicherweise darauf nicht warten möchten, werden Sie im Netz sicher fündig.

Ich wünsche Ihnen ganz viel Erfolg und wenn Ihnen dieser Beitrag weitergeholfen hat, freue ich mich über ein Like und wenn Sie denken, dass er auch für andere von Interesse sein könnte, könnten Sie ihn gerne teilen.

 


Beiben Sie beim Gams Blog auf dem Laufenden

Jede Woche gibt es wertvolle Infos für Ihren Geschäftserfolg im Netz. Außerdem erhalten Sie die GRATIS - WERKZEUGLISTE FÜR ERFOLGREICHE FACEBOOKBEITRÄGE und den KOSTENLOSEN 5-TEILIGEN FACEBOOK VIDEOKURS (Alles was Sie wissen müssen um Facebook effizient zu nutzen).

Ihre beste Emailadresse eintragen und gleich downloaden!



Ihr Feedback ist uns wichtig

Was halten Sie von diesem Blogartikel? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!



empty